Regenbogenschaf

Aus Dr. Rainer Winkler Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regenbogenschaf Logo
So sieht Regenbogenschaf (RBS) nach der Beschreibung von Dr. Winkler wohl aus (nur älter)

Als "Regenbogenschaf" RBS (auf Fränkisch: Lügenhammelhaxe WAWAWAWA!) wird offiziell die Manifestierung alles Bösen bezeichnet. Ob Beziehungsstreitereien, Diabetes oder Tod - "Regenbogenschaf" ist stets eine adäquate Begründung zur Erklärung solcher zwischenmenschlichen Phänomene. Neulich sorgte RBS für Aufsehen bei Dr. Winkler, als dieser verkündete, bei der Nerd-Single-Plattform Twitch Partner geworden zu sein, was Dr. Winkler bisher verwehrt wurde. Es wird aktuell vermutet, dass RBS als nächstes die EMP-Partnerschaft gelingt.

Soziale Netzwerke[Bearbeiten]

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Das Regenbogenschaf sitzt im Rollstuhl.[1] Es hat eine widerlich schleimige Stimme, die vermutlich mit dem PC verändert ist.[2] Es schnauft sogar noch mehr als der Drachenlord.[3] Es hat stark behaarte Arme.

Charakter[Bearbeiten]

Regenbogenschaf ist in eine psychologische Schadens-Nische hineingerutscht und leidet seitdem an der Wahnvorstellung, den Drachen fertig machen zu können. Es leidet unter der zwanghaften Veranlagung Menschen zu verarschen, die mehr können oder es besser drauf haben als er und verarscht folglich ausschließlich den Drachenlord.[4]

Entstehung[Bearbeiten]

Entstanden ist die Theorie des Regenbogenschafs durch intensive Studien des Psychologen Dr. Achenlord. Dieser suchte aufgrund seines telekommunitativen Umfeldes einen zentralen Punkt des Aggregatzustandes Hass um dessen Wirkungsweisen, Herkunft und Behandlungsmöglichkeiten fokussiert erforschen zu können. Zu diesem Zwecke entwarf er das Konzept "Regenbogenschaf", welches passend zu seiner Intention die Abkürzung von "Abkürzungen interessieren mich etzala net, aber ich hab 'nen Kumbel, der kennt sich damit aus!" ist. Unmittelbar nach der Manifestierung zeigten sich eine enorme Wechselwirkung auf Dr. Achenlord selbst in verschiedenen Ausprägungen. Weder Regenbogenschaf noch der Lord selbst wären ohne einander vorstellbar.


Die göttliche Erhebung des Rainer Winklers durch Beteiligte am Drachengame


Nutzung[Bearbeiten]

Dr. Achenlord konnte mithilfe seines Sozialkonzeptes bereits weitreichende Ergebnisse in der Haterkunde erzielen. So entdeckte er in als Streams getarnten Sozialexperimenten unter anderem folgendes:

  • Schuld an seinem Versagen bei Frauen ist Regenbogenschaf
  • Schuld an seinem Übergewicht ist Regenbogenschaf
  • Schuld an all dem Hate seit 2 Jahren ist Regenbogenschaf, dessen Konzept jedoch erst vor einem Jahr entwickelt wurde (hier muss noch ermittelt werden!)
  • Schuld an seinem fehlenden Jutjub-Fame und des Abwendens der großen Jutjuber wie Unge ist Regenbogenschaf.
  • Regenbogenschaf ist zwischen 20 und 50, auf jeden Fall aber älter als Dr. Winklers verstorbener Großvater

Da Dr. Achenlord stets bemüht ist, sich den Arsch aufzureißen, werden in Bälde neue Ergebnisse folgen.

Gegenmittel[Bearbeiten]

Trotz aller intensiver Forschungen ist bisher noch kein Heilungsmittel gegen die Effekte des Regenbogenschaf entwickelt worden. Ansätze wurden gesucht in Ignoranz mit darauffolgender heftiger Rage oder in intensiver virtueller Prostatamassage. Doch alle Versuche verblieben bisher erfolglos. Dazu im einzelnen:

Ignorieren[Bearbeiten]

Zunächst versuchte Dr. Winkler das Phänomen "Regenbogenschaf" vollständig zu ignorieren. Dieses Ignorieren vollführte Dr. Winkler immer nach einem bestimmten Plan, den man auch Liturgie oder Protokoll nennen kann.

  • Akt Nr. 1: Ankündigung, dass man Haider und insbesondere "Regenbogenschaf" ab jetzt ignorieren wird.
  • Akt Nr. 2: Exakt 2 Sekunden nach Akt Nr. 1 ging Dr. Winkler zu einem intensiven Monolog über sein eigenes Leben über. Um die Zuschauer jedoch zu verwirren ersetzte er die Worte "Ich" und "Mir" immer mit "Regenbogenschaf" oder "Er". Nur dem ausgesprochenen Kenner der Werke von Dr. Winkler fiel dieser geniale psychologische Schachzug auf.
  • Akt Nr. 3: Nachdem in Akt Nr. 2 mindestens 15 min von Dr. Winkler wutentbrannt auf das eigene Leben geschaut wurde, wurde regelmäßig eine Ruhepause eingelegt. In dieser sang Dr. Winkler im Sopran Heavy Metal Hymnen von Sarah Conner oder den Herzbuben.
  • Akt Nr. 4: Nach der kleinen Gesangseinlage rundete Dr. Winkler das völlige Ignorieren von "Regenbogenschaf" dadurch ab, dass er absichtlich provozierenden Fragen der Zuschauer wie "Wie war dein Tag?" mit Verweisen auf "Regenbogenschaf" begegnete ("Sowas fragt Regenbogenschaf auch immer! Was fürn Kindagadden. Wäwäwä").
  • Akt Nr. 5: Zum Ende des Geschehens wurde die Ankündigung aus Akt Nr. 1 wiederholt.

Mett Bankett[Bearbeiten]

Eine andere Strategie des Dr. Winkler war ein metterfüllter Ansturm auf die Festung "Regenbogenschaf". Diese Strategie stellt inhaltlich eine Weiterentwicklung des Ignorierens (s.o.) dar. Dr. Winkler beschränkt sich hier jedoch auf Akt Nr. 2 und Nr. 3.

Entschuldigungsstrategie[Bearbeiten]

Die bisher jüngste Strategie des Dr. Winkler stellt eine umfassende Entschuldigung bei Regenbogenschaf dar. Auch diese folgt einem strengen Ablaufplan:

  • Akt Nr.1: Ein Video mit einer als ernst dargestellten Entschuldigung (theatralische, unterwürfige Verbeugung nicht vergessen!) für "alles" wird erstellt und hochgeladen.
  • Akt Nr. 2: In einem kurz darauf folgenden Live Stream muss dann allerdings klargestellt werden, dass es sich nur um eine gefakte Entschuldigung gehandelt hat.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

<references>