Mettwoch

Aus Dr. Rainer Winkler Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mettwoch war ein von Haidern, Kaschpern und nicht zuletzt von Dr. Achenlord selbst geschaffenes Ereignis, das lang ersehnt und äußerst kontrovers war. Er bildete das Staffelfinale der achten Staffel des Drachengames und fand am Mittwoch, den 19. August 2015 um 21:00 Uhr (MEZ) auf der Streaming-Plattform YouNow statt. Mit rekordverdächtigen Einschaltquoten zwischen 4.500 und 5.000 Zuschauern, die jeweils in zwei parallel erfolgten Streams erreicht wurden, konnte erstmals ein breiteres Publikum erreicht und der Bekanntheitsgrad des Drachenlords gesteigert werden.

Rolle Darsteller
Dr. Rainer Winkler himself
Erdbeerchen Yuliya Volkova
Dorian der Übermensch Dorian Weber
Unbekannter Komparse Malte Tramp

Inhalt[Bearbeiten]

Dr. Achenlord hatte sich hoffnungslos in ein Mettchen namens "Erdbeerchen" (Klarname damals unbekannt) verliebt. Schon während seiner Lesungen auf YouNow wurde der Doktor mehrfach von Zuschauern wie Haidern gewarnt, dass es sich um eine Haiderin mit böswilligen Absichten handeln würde. Dr. Achenlord fühlte sich in seiner Intelligenz beleidigt und ignorierte die Warnungen geflissentlich. Verständlich, wenn man verliebt ist, sich mit drei Geheimbrojeggden beschäftigt und gleichzeitig eine Doktorarbeit über das Thema "Squiddy unter großen Wassertieren" schreibt. Kurz vor dem Mettwoch kündigte Dr. Achenlord an, dass er ihr "eine spezielle Frage" stellen würde - hierbei war allen klar, was es für eine Frage sein würde. Wenige Tage zuvor ließ der Doktor bei einem emotionalen Video den Zuschauer in seine Gefühlswelt hineinblicken, untermalt mit entsprechender Musik. Dabei wurde das Datum des Antrags festgelegt - Mittwoch, der 19. August. Schließlich war es an jenem Tage um 21:00 Uhr so weit: Prof. Dr. Achenlord und seine Angebetete "Erdbeerchen1510" (Account inzwischen deaktiviert) streamten gleichzeitig. Einige Minuten später fragte Dr. Ache, ob Erdbeerchen ihn heiraten wolle. Mit einem Schmunzeln antwortete sie, dass er "der fetteste, dümmste Idiot" sei, den sie je gesehen habe. Nach einem Schnippsen tauchten die zwei Kaschberle "Dorian der Übermensch" und ein Komparse trötend ins Bild. Nach großem Gelächter wurde Sekt getrunken, der Komparse rückte ein Stück und der Stream wurde von der Moderation abgebrochen. Schließlich flossen beim Doktor die Tränen, dennoch streamte er etwas weiter.

Folgen[Bearbeiten]

Der Mettwoch polarisierte die Haiderschaft und verhalf Dr. Achenlord zu mehr Bekanntheit. Zunächst solidarisierten sich unbeteiligte auf YouNow und streamten unter der herzerwärmenden Kategorie "#liebefürdrachenlord". Wenige Zeit später berichteten die Kaschper von BrokenThumbs auf ihrem YouTube-Kanal über den Mettwoch und auch größere YouTuber, wie iBlali, Unge und Germanletsplay, die lange zu den Idolen des Doktors zählten, veröffentlichten auf Twitter Stellungnahmen zu den Geschehnissen. Die größte Auswirkung hatte dieses Ereignis auf die Haider, die sich eindeutig in zwei Gruppen abspalteten: diejenige, die sich unbetroffen zeigten und sich amüsierten, und jene, die sich betroffen fühlten und die Aktion und das böse Trio verabscheuten. Dorian, Erdbeerchen, sowie Malte wurden verschmäht und "nackt gemacht", d.h. es wurden sensible persönliche Daten veröffentlicht. Erbeerchen musste ihr Facebook-Profil entfernen, Dorian der Übermensch stellte alle Videos seines Youtube-Kanals auf privat.

Die Entrüstung und Solidarisierung hielt allerdings nicht lange bzw. hat inzwischen deutlich nachgelassen. Der Grund liegt an Dr. Achenlords arroganten, menschenverachtenden Verhaltensweisen und Aussagen. Die einzige längerfristige Änderung waren die zusätzlichen Abonnements auf Dr. Achenlords Youtube und YouNow-Kanälen.

Abgesehen von einer Steigerung des Bekanntheitsgrades blieb der Mettwoch für den Drachenlord weitgehend ohne Folgen. Kündigte er zuvor noch an, die Antwort seines Erdbeerchens werde über seine Zukunft auf YouTube und den Fortbestand seines Kanals entscheiden, stellte sich dies als leere Ankündigung heraus. Lediglich der Kanal "DrachenVlog", der durch YouNow inzwischen aber bereits an Relevanz verloren hatte, wurde in der weiteren Folge stillgelegt.

Kritik[Bearbeiten]

Ein häufiger Kritikpunkt war, dass diese Aktion nichts mit (subtilem) Trolling zu tun habe, sondern nur stumpfes, verachtendes Bashing gewesen sei. Daher haben sich etliche Haider von dieser Aktion distanziert.

Unbeteiligte des Drachengames, die noch nicht in den Genuss von Dr. Achenlords lieblichem Charakter kommen durften, bemitleideten ihn und äußerten sich besonders kritisch. Dabei vernachlässigen sie Dr. Winklers Charakter und die zahlreichen Warnungen, die übergangen wurden.

Plottwist[Bearbeiten]

Einige Tränen und paar Songs später wurde eine Sprachnachricht auf vocaroo geleakt, in dem Dr. Winkler sagt, dass er die Reaktion von Erdbeerchen vorausgeahnt und alles minutiös geplant hätte, damit es bei ihm einen weiteren "Push" auslöst. Hiermit zeigt Dr. Achenlord abermals seinen hohen IQ im Drolle drollen. Derzeit ist dies allerdings eher unter den Haiderkreisen bekannt. Diese Erkenntnis lies bei vielen Haidern und Trollen jegliche Form von Mitleid in Sekundenschnelle verpuffen.

Darüber hinaus beweist er schauspielerisches Talent, wie man es sonst nur von Til Schweiger kennt. Deshalb wurde Dr. Winkler für die Kategorie "Bester Heulkrampf in einem Live-Stream 2015" nominiert.

Zitate[Bearbeiten]

  • "Rückt mal ein Stück, das ist ja großartig!" (inzwischen ein Running Gag)
  • "Moment, ich hab da noch was... *spielt Geräusch von zersplitterndem Glas ab* ...Das ist mein brechendes Herz"