Game of Trolls

Aus Dr. Rainer Winkler Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Game of Trolls (Titel in Österreich und der Schweiz: Drachengame) ist eine Drachmedy-Serie, die von einem unbekannten Meddler und YouTuber namens "DrachenLord", verkörpert von Dr. Winkler, handelt. Sie erfreut sich besonders großer Beliebtheit unter Haidern und Trollen. Das bislang einzigartige Konzept der Serie zeichnet sich durch die geschmackvolle Kombination von dargestellten realen Ereignissen und der Einflechtung von User Generated Content aus, was dazu führt, dass praktisch jedem User eine aktive Mitgestaltung möglich ist. Wegen des großen Erfolgs wurde sie am 21. November 2015 um eine 10. Staffel erweitert.

Originaltitel Game of Trolls - Niemals knien und Demut zeigen
Titel im Ausland Drachengame

Game_of_Trolls_logo.png.png

Genre Drachmedy
Idee

Rita & Rudi Winkler
Regenbogenschaf

Titelmusik Lügenlord-Song[1]
Produktionsland

Bayern, Deutschland
Schweiz (ab Staffel 9)
USA (ab Staffel 11)

Musik A̶̶m̶̶m̶̶o̶̶n̶̶ ̶̶A̶̶m̶̶a̶̶t̶̶h̶, Helene Fischer, America, Adel Tawil, Sido & Mark Forster
Originalsprache Deutsch (Fränngisch)
Episoden xx in 11 Staffeln
Produktion
Ausführende Produzenten

Regenbogenschaf
Drache Nervt
Gundoldingen
Dorian der Übermensch
Andrew "Boneclinks" Steel

Produzenten

Dr. Rainer Winkler
Regenbogenschaf
Drache Nervt
Teddy
TurboMyu
Ente
Andrew "Boneclinks" Steel

Drehort Altschauerberg, Emskirchen
Länge 3-540 Min.
Produktionsunternehmen

Haida, Bernds & Others (HBO)
TS-Productions

Synchronisation Nicht der Drache, verdammte Axt[2]
Veröffentlichung
Seitenverhältnis

16:9 (YouTube)
4:3 (YouNow)

Ausstrahlung 31. Juli 2013 - heute
Ähnliche Serien

DrachenLord nervt
BetterCallAlfred

Besetzung
Ausstrahlung

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie handelt von einem unbekannten Meddler namens "DrachenLord", der Videos auf YouTube hochlädt und später auch auf YouNow streamt. Er möchte mit seinen Inhalten, die von Metal und sich selbst handeln, die Menschen unterhalten und jeglichen Hass auf der Welt in Liebe verwandeln. Durch seinen dümmlichen Charakter, sein lustiges Erscheinungsbild und seine Verhaltensweisen zieht er die Aufmerksamkeit der Hater und Trolle auf sich, die ihn verärgern und veralbern wollen. Deren Ziel ist es, so viel Mett wie möglich zu generieren. Neben DrachenLords ständigem Kampf gegen die Hater ist er auf der Suche nach der Liebe seines Lebens. Die Serie zeichnet sich dadurch aus, dass er sich permanent in peinliche Situationen begibt und jegliche Vorhaben seinerseits scheitern.

Das Genre[Bearbeiten]

Die Serie ist dem Genre "Drachmedy" zuzuordnen. Drachmedy ist ein Kofferwort, bestehend aus den Worten "drachesk" und "Comedy". Dieses neuartige Genre vereint Sub-Genres, die üblicherweise nicht zusammenpassen. Es sind: Drama, Fantasy, Dokusoap, Comedy und wissenschaftliche Dokumentation.

Dramatisch ist die Serie durch ernste Themenbereiche, wie DrachenLords Suche nach der wahren Liebe oder der Kampf gegen Hater und Trolle. Fantasy ist nur im geringen Maße vorhanden, z.B. durch diverse Sexgeschichten oder Gedichte. Durch authentische Reaktionen und Auswirkungen auf das wirkliche Leben lassen sich Elemente einer Dokusoap finden. Den größten Einfluss hat das Comedy-Genre. Zahlreiche Running Gags, Draches chaotisches Labor und ranziges Erscheinungsbild und sein dümmlicher Charakter, die abermals zu hohlen Aussagen und lustigen Aktionen führen, erzielen einen humoristischen Effekt. Ein wichtiges Element des Sitcom-Genres findet sich in DrachenLords Charakter, das sich - ganz wie bei den Protagonisten einer Sitcom - niemals weiter entwickelt und stets auf demselben Stand ist. Darüber hinaus enden wichtige Vorhaben des unbekannten Meddlers immer in einer Katastrophe. Dr. Winkler nutzt die Sendung auch als Plattform zur Verbreitung seiner Gedanken und wissenschaftlichen Forschungsergebnissen.

Staffelübersicht[Bearbeiten]

Plakat der aktuellen Staffel
Staffel Folgen Ausstrahlung
Erste Folge Letzte Folge (Finale)
1 xx 31.07.2013 26.02.2014
2 xx 27.02.2014 Anfang 2015
3 xx Anfang 2015 21.02.2015
4 xx 22.02.2015 25.04.2015
5 xx 26.04.2015 18.06.2015
6 xx 19.06.2015 27.06.2015
7 xx 28.06.2015 15.07.2015
8 xx 16.07.2015 19.08.2015
9 xx 20.08.2015 20.11.2015
10 xx 21.11.2015 27.12.2015
11 xx 01.01.2016 21.07.2016
12 xx 22.07.2016 02.05.2017
13 xx 03.05.2017 03.08.2017
14 xx 04.08.2017 21.10.2017
15 xx 22.10.2017 XXX

Staffel 1[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 1

In den ersten Folgen hat DrachenLord Videos hochgeladen, die tatsächlich mit Metal zu tun hatten. Es waren unter Anderem das Industrial Dance-Video und diverse Metal Workshops. Schon damals gab es wenige Trolle, zu denen sich der unbekannte Meddler äußerte. Doch das Trollen blieb in einem überschaubaren Rahmen und so setzte Drache seine Videos fort. Im Laufe der Zeit allerdings sprach sich das Phänomen "DrachenLord" auch auf Webseiten außerhalb von YouTube herum, sodass sich die ersten Hater dazu gesellten. Am Ende der Staffel riefen einige der Hater Draches Schwester Ramona mit einer Computerstimme an und belästigten sie. So wandte sich der Lord voller Zorn im ersten Finale per Videobotschaft an die Hater mit den, heute legendären, Worten "Traut euch, kommt zu mir und macht mich fertig!" und nannte auch explizit seinen genauen Wohnort.

Staffel 2[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 2

Später veröffentlichte DrachenLord immer mehr Videos, die nichts mehr mit Metal zu tun und einen geringeren Aufwand hatten. Ein bekanntes Beispiel ist das Politikvideo, in dem er sich über Missstände auf der Welt, bedingt durch die Politik, äußerte. Das zog besonders viel Spott auf sich, da Drache zeigte, dass er nicht einmal Grundkenntnisse in Politik und Wirtschaft besitzt. Das entsprechende Parodievideo von Regenbogenschaf kommentierte er wütend in diesem Zusammenhang. Gegen Ende 2014 lud er eine Italienerin namens Drachenlady und ihren grenzdebilen Bruder in ein Interview ein, das ebenfalls zur Zielscheibe der Hater und Trolle wurde. Schließlich kommentiert Drache auch einen bekannten Haterkanal namens "Drache Nervt", welcher mit seiner Serie Videomaterial von Drache aufgreift und es in bearbeiteter Version wieder hochlädt. Zu dieser Zeit begann auch die Vlog-Reihe, die ausschließlich DrachenLords Gedanken und sinnentleertes Geschwätz beinhaltete. In der letzten Episode verkündete er für jegliche Hate- und Trollaktionen im Forum lachschon.de eine "eine digge, fedde Anzeige" an die User der Seite.

Staffel 3[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 3

Nun wendet sich DrachenLord den Hatern etwas mehr zu, wieder geht es um "Drache Nervt". Mit steigenden Abonnentenzahlen wird die Figur DrachenLord immer bekannter, sodass sogar ein Videospiel namens "Drache Isolation"[3] von Sylar Spekulatius entwickelt wurde. Der Youtuber DracheNervt wurde immer mehr zum Feind des Drachenlords, so dass dieser mit einer Anzeige bedroht wurde. Als Reaktion darauf ergab sich DracheNervt scheinbar und kündigte ein Offenbarungsvideo an, in dem er sich für seine unmenschliche Haterei entschuldigte und dieses Video vor Veröffentlichung dem Drachenlord zur Prüfung zur Verfügung stellte. Drachenlord sah sich bereits unbesiegt, im Unwissen darüber dass er nur einen Teil des Offenbarungsvideos zu sehen bekam. DracheNervt hatte noch ein Ass im Ärmel und veröffentlichte das Video mit der Botschaft, dass Drache ein Hurensohn ist und bleibt. Daraufhin kündigte Drachenlord das endgültige Ende seiner Vlogs an. Er wirkt dabei äußerst resigniert und überlässt am Ende den Hatern die Entscheidung, ob sie ihn weiter haten sollen oder nicht[4].

Staffel 4[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 4

Ende Februar 2015 wurde ein Teamspeak-Server eröffnet, dessen eigentlicher Zweck Unterhaltungen zwischen Fans und DrachenLord sowie Unterhaltungen unter seinen Fans war. Gesprächsthemen waren selten über Metal als vielmehr alltägliche, teilweise sogar philosophische Themen, bei denen Drache unermüdlich bestes Halbwissen zum Besten geben konnte. Immer wieder hat Regenbogenschaf versucht, in den Teamspeak-Kanal zu gelangen und DrachenLord zu trollen, immer wieder wurde er gebannt. Dabei kam der bekannte "Bannhammer" öfter zum Schwung, teilweise erwischte es sogar harmlose User. Bei vielen Themen, die nicht selten emotionale Diskussionen entfachten, reagierte Drache völlig rechthaberisch und ignorant, z.B. "Die Haut ist kein Organ"[5]. Diese Situationen endeten entweder in Banns oder frustrierten Ragequits des Lords. Später bildeten sich immer größere Trollringe, die sich auf eigenen Teamspeak-Servern versammelten. Eines Abends machte sich der Lord mit Stimmverzerrer in solch ein TS-Kanal[6]. Er wurde sofort erkannt, doch die Hater haben das nicht sofort gesagt. Er durfte sich zum Narren machen ("Ich bin ned der Drache, verdammte Axt!) und verließ erfolglos den Kanal. Am 18. März macht der Drachenlord dem Amtierendem Lord Abbadon eine Kampfansage, welche ihm zum Lord von Youtube machte. Im April las er in seinem eigenen TS-Kanal einen selbst verfassten Brief an einen "Herrn Marius" mit der Aufforderung, dass die Erwähnung von DrachenLord auf seiner Seite lachschon.de unterlassen werden soll, ansonsten würde eine Anzeige drohen. Am Ende des gleichen Monats versammelten sich die vermeintlichen Fans des Drachen-TS, die sich im Finale als Hater entpuppten und sangen gemeinsam das Lügenlord-Lied[7]. Dies bedeutete das Ende der ersten Hater-Generation des TS. Drache verkündete, dass er "allsweiter" machen würde.

Staffel 5[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 5

In seiner Unbesiegt-Haltung setzte DrachenLord nach einem Permabann der Hater mit seinem Teamspeak-Kanal fort. Die zweite Hater-Generation bildeten allerdings Amateure, längst hatte Regenbogenschaf das Interesse verloren. Währenddessen besuchte "Der Norweger" den Drehort der Serie und zeigte private Aufnahmen auf YouTube[8]. Dies erlangte eine positive Resonanz der Hater und verdeutlichte dem Zuschauer, wie verkommen Haus und Hof des Drachen wirklich waren. Am 1. Mai veranstaltete DrachenLord ein Fantreffen, bei dem auch Ariella dabei war. Auf seinem Vlog-Kanal startete er sein neues Format #LustLord1510, in dem Twitter-Fragen über das Thema Sex von ihm beantwortet wurden. Parallel zum Start des neuen Formats gab es die von den Hatern inszenierte sogenannte "Peta-Affäre" und erste Sex-Chat-Leaks wurden veröffentlicht. Kurz danach wurde das Format "DrachenLords Hater Heute" gestartet, in dem Drache über missglückte Trollversuche seiner Hater spricht. Die Vlogreihe "Drache läuft" wurde eingestellt. Ende Mai besuchte Drache das Kirchweih und hat hiervon Aufnahmen für seinen Vlog gedreht. Es wurde offensichtlich, dass Drache unter einer größeren Menschenmenge nervöser wurde. Ende Juni startete der Lord mit den ersten Streams auf YouNow, in denen er äußerst gut gelaunt war. Ab diesem Zeitpunkt traten erste Symptome seiner Manie zum Vorschein. Im Laufe weiterer Streams erwähnte er häufig den Nickname "Engelchen", mit der er chatete und sich eine Liebesbeziehung erhoffte. Später begab sich der Lord auf das Rock am Härtsfeldsee-Festival, um seinen Fans näher zu kommen. Dieses Ereignis entsprach nicht seinen Vorstellungen, da er ein Päärchen knutschen sah, was ihn mett machte. Als Folge leitete er seine Verlassung ein.

Staffel 6[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 6

In einem emotionalen, ehrlichen Vlog mit dem Titel "Die Wahrheit" gibt DrachenLord zu, dass er in seiner Vergangenheit öfter gelogen hat. Das rechtfertigt er allerdings damit, dass er sich damit etwas schützen wollte. Des Weiteren kündigte er an, dass er sich körperlich mehr betätigen wollte und erneut mit Kampfsport beginnen will[9]. Kurze Zeit später wurde auf vocaroo eine Sprachnachricht geleakt, in dem Drache sagt, dass er sich bezüglich einer Fettabsaugung bei einem Arzt beraten lassen möchte[10]. Im Stream am darauf folgenden Tag reagierte er auf die Veröffentlichung gelassen und tat so, als würde ihm das nichts ausmachen. Im ersten Finale gab es ein Showdown zwischen Drache und Regenbogenschaf, die im YouNow-Stream live gegenüber standen[11]. Gesprochen wurde über Draches Ragequit vom Festival und von Klagen gegen RBS, sollte dieser nicht sämtliche Videos gegen DrachenLord löschen. Hierbei entstanden die ersten Ideen zum Spin-off. Nach der blutigen Schlacht wurden von DrachenLord Titelmelodien zu Kinderserien und zu Celine Dion gesungen.

Staffel 7[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 7

Ende Juni trendete auf Twitter der Hashtag "#RIPDrache", was eine von Hatern geplante Aktion war. Es wurden Tweets gepostet, die Draches Tod beklagten. Kurze Zeit später stellte es sich als Promoaktion zur Serie heraus. Anfang Juli wurden das Interview zwischen dem dunklen Parabelritter und DrachenLord sowie eine Tour durch das Filmset veröffentlicht[12]. Die unordentlichen und unhygienischen Zustände schockierten Fans wie Hater gleichermaßen. Regenbogenschaf nutzte seinen ersten Besuch in Emskirchen, um den sogenannten "Lügenschatz" zu positionieren, der von Fans der Serie gesucht werden kann[13]. Am 15 Juli startete Drache nach der Arbeit schlecht gelaunt einen Stream und wurde plötzlich von der Feuerwehr Emskirchen überrascht. Daraufhin wandte er sich zornig an die Hater mit den Worten "Liebn Haider, jetzt habta richtig Scheiße am Arsch (...) Ihr seid tot Alder, tot! Scheiß Haider, schwör ich euch!". Nach dem abrupten Ende erschien er wieder und verlangte eine Menge Likes und die Mobilisierung seiner Fans. Erneut gab es eine Unterbrechung, dieses Mal durch ein Polizei-Besuch. Am Schluss wandte er sich an die User mit den Worten "Schön gmacht, morgen is nix mehr, tschüss!".

Staffel 8[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 8

Anfang August stand ein weiteres, großes Festival an: das Summer Breeze.[14] Auch hier wollte sich der Lord seinen Zuschauern wenden, um Autogramme zu verteilen. Er hatte den Ansturm allerdings unterschätzt und wurde in die Ecke eines Zelts gedrängt. Während seiner Abwesenheit wurde der Drehort von Hatern mit Bauschaum verunstaltet. Diese Affäre wurde von Drache jedoch nie konkret erwähnt. Beweise hierzu kann man allerdings in einem Vlog sehen, der im Juli 2016 veröffentlicht wurde. Hier sah man deutlich die Bauschaum-Reste. Im August chattete Drache während seiner Streams mit einer weiteren Frau, welche den Nicknamen "Erdbeerchen" hatte. Glücklich-debil grinste er in die Kamera und war sehr verliebt. Allerdings erkannten seine Zuschauer, dass es sich hierbei um eine weitere Haterin handeln würde. Dies wollte Drache nicht akzeptieren und beschimpfte sie als Hater. Währenddessen plante DrachenLord, seiner Angebeteten "eine Frage" zu stellen und verkündete in einem vorigen Video auf seinem Kanal, dass er entweder der glücklichste Mensch auf Erden sein oder dass er vernichtet wird und mit YouTube gänzlich aufhört. Am Mittwoch, den 19. August sollte es in einem Live-Stream stattfinden, was von vielen Hatern und Trollen sehnsüchtig erwartet und als Mettwoch bezeichnet wurde. Schließlich wurde Drache im Finale am Mettwoch vor mehreren tausend Zuschauern enttäuscht und erniedrigt, da sich Erdbeerchen als weitere Haterin herausstellte, mit Dorian der Übermensch an ihrer Seite.[15] Dieses Finale wurde besonders kontrovers diskutiert, spaltete die Hater und gab DrachenLord einen hohen Abo-Schub.

Staffel 9[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 9
In der 9. Staffel wurde eine geklaute Kreditkarte zum Kauf eines neuen Computers für Drachenlord genutzt, was natürlich wenig später die Kripo auf den Plan rief. Drachenlords Computer wurden beschlagnahmt, er besaß lediglich noch eine Nintendo Wi. Von Neobiene erhielt Rainer leihweise einen Laptop, der angeblich mit Spyware gehäckt war. Reiner drehte mit Mr. Kackboon, Seggsschreiben wurden geleakt und Rollstuhllena beleidigt.

Staffel 10[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 10
Drache hat alle Bewertungen und Kommentare auf seine neuen YouTube-Videos wie früher deaktiviert. Der Stream vom 23. November war qualitativ der schlechteste, da kein Bild, nur Ton vorhanden war. Der Lord reagierte gereizt, wenn man ihn darauf ansprach und die Panne war ihm egal. In einem weiteren mettreichen Stream ohne Bild eskalierte die Situation, indem Drache erneut die Moderatoren und die Plattform beschimpfte, Hater und Trolle beleidigte und sich über deren provokative Nicknames wie beispielsweise "Rudi_fickt_Ramona" echauffierte. Des Weiteren gab es einen Disput zwischen ihm und seinem "Freund" Braui.93, der ihn scherzhaft als "TechnikfehlerLord" bezeichnete, was ihm Drache aber übel nahm und ihn blockierte. Während des Rages war "Mr. Trashpack", ein äußerst bekannter YouTuber, den Drache respektiert, anwesend. Der 7. Dezember 2015 geht für den Drachenlord als einen Triumph ein, durch die Übergabe des Pokal vom Anhänger derhonigdachse34 wurde bewiesen das der Dr. Rainer Winkler Unbesiegt ist. Am 15. Dezember 2015 wird der Drachenlord vom 83 Kilogramm schweren Max Adlersson (aka. AdlerssonPictures) aufgefordert gegen ihn in Dresden einen Kampf zuliefern, wobei gezeigt werden soll, wer der Stärkere ist. Am 27. Dezember 2015 erfolgte ein Video auf YouTube, welches den angeblichen Tod des Drachenlords beschreibt, man weiß nicht ob dieser wirklich verstorben ist oder nur eine Planung für ein Comeback in 2016 ist.

Staffel 11[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 11
Die neue Staffel beginnt im neuem Jahr mit der Auflösung des Cliffhangers - Drachenlord ist gestorben und als Drachen wiederauferstanden. YouTube Spasti Kuchentv sponserte ihm einen Teamspeak und besuchte ihn anschließend. Dies wurde von den Haidern nicht gut aufgenommen und führte zu Doxing. Das Regenbogenschaf entschloss sich, nach doxing gegen ihn, die Serie zu verlassen. Zum 29.02 wurde von Mark Wupke das Ende der Serie angekündigt - es passierte aber nichts. Ein YouTuber aus den USA, Boneclinks, wurde in dieser Staffel auf Drachenlord aufmerksam und kopiert seitdem die Folgen der Serie als sog. Reaction-Videos. Auf spöttische Art und Weise führt er DrachenLord seine Fehltritte vor. Da dieser jedoch der englischen Sprache nicht mächtig ist, führt dies bei ihm lediglich zu einem Zustand des "Brainschaden". Staffel 11 endete mit der Verwehrung von Dreches Strom und Menschenrechten durch die Haidergemeinde Emskirchen.

Staffel 12[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 12
Nach dem Amoklauf in München postete der Twitternutzer @FaulOffiziell ein Bild von Drachenlord unter #München. Ein Russischer Fernsehsender und einige weitere Medien übernahmen das Bild ungeprüft in ihre Berichterstattung. Stromlos bekam der Drache davon leider nichts mit. Bald ergatterte er seinen Strom zurück und darauf folgte die Einleitung der dritten TS-Ära. Diese eskalierte am Abend des 02.05.2017, bei einem Streitgespräch zwischen wackeren Haidern, welche seine neue Freundin vor ihrer Rolle in der Serie warnen wollte. Daraufhin beschloss der Lord seine letzte verbliebene Gefolgschaft im Teamspeak für ihr Versagen fertig zu machen. Damit ging das Drachengame in eine neue Runde.

Staffel 13[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 13
Ein Twitch-Stream endet im Nirgendwo. Der Lord ist plötzlich einfach weg. Grund dafür: Eine Rauferei in der Aurach, aus welcher der Drache natürlich siegreich hervorgeht. Im TS und auf YouNow wird Drachengarn gesponnen. Rainer hat auf einmal seit "Jahren" eine Freundin, welche zieht ihn wahlweise vom PC wegzieht oder mit Kissen live im Stream bewirft. Neben der imaginären Frau/Freundin hat er kurz darauf auch noch ein imaginäres Kind. Gott bewahre … Außerdem: G’schichten aus der Gaysauna!Der Drachenlord versucht Schrödingers Katze zu erklären. Heute bekannt als die “Altschauerbergsche Unschärferelation” [16] und er kann Rennspiele nicht in Third-Person spielen, weil er die Motorhaube sehen muss. Ansonsten ist die Staffel geprägt durch Fillerepisoden, die uns verdächtig bekannt aus anderen Staffeln vorkommen: So hat der Drachenlord-TS hat einen neuen Admin, nämlich den “Dämon”![17] Der klingt zwar verdächtig wie der Drachenlord mit Stimmverzerrer, ist aber ganz sicher eine andere Person … - und natürlich dürfen auch neue Leaks seines "Prachtschwanz"es nicht fehlen. Dann aber nimmt die Staffel Fahrt auf: Ein Audo, der wo fährt, fährt jetzt nicht mehr! Der "gude Ben" wird von Rainer ggü der Polizei verleugne! Und als großes Finale bekommt der Fettlord eine düstere Diagnose: Gallensteine, an denen natürlich wieder die Haider schuld sind. Dem Gallengeröll versucht er umgehend durch Käsemakkaroni, Schmelzcamembert und genügend Alkohol beizukommen.

Staffel 14[Bearbeiten]

Hauptartikel: Game of Trolls: Staffel 14
Mit dem Geburtstag des Drachen bricht sein langer Geburtstagsmonat an. Den Geburtstag an sich verbingt er natürlich... alleine. Sein äußerst gesundes Essverhalten rechtfertigt er mit dem Geburtstagsmonat. In Streams ist er wieder mal arrogant, weil er sich dies verdient hat und nach einem Video auf seinem Hauptkanal, in dem er versucht sich gut darzustellen, löscht er auf Grund von Besuchern alle seine Videos. Am Tag der Kerwa sind viele bekannte Besucher beim Drachen, wie "Affenkeks" und "CSI Emskirchen". Vor seinem Haus wird auch ein Livekonzert gegeben mit Lieder von Dorian, als auch von CountDJCobra. Gegen Ende des Monats muss der Drache auf Grund seiner Gallensteine ins Krankenhaus für eine OP. Nach seiner OP verweist Rainerle oft in seinen Streams auf seine Narbe und die Schlagstockattacken, die er hinter sich hat. Auch das Regenbogenschaf meldete sich in einem Younow-Stream wieder. Am 19. September gab es eine Konfrontation mit dem BibelChannel, der, wie Rainer öfters im Stream betont, über dem Drachen steht. In dieser versuchte der BibelChannel Rainer davon zu überzeugen, was die Hater schon lange tun: Youtube/LP's sind kein Beruf, endgültig aufhören usw... Moni (auch bekannt als "OhMyHoniiiii") veröffentlichte zusammen mit dem Haider "James" diverse Sprachnachrichten des Drachenlards, die preisgaben, dass Rainer keinen hochbekommt etc. Nach vielen abgestreamten Drachenlord-Streams des User's "RedTV", hat sich der Drache auf den TeamSpeak von ebenjenen "gehackt" (Er nannte es hacken, obwohl ihm halt nur ein Rang gegeben wurde LEL). Dort stellte er sich mehr oder weniger einem Sturm von Fragen und beantwortete diese sehr unglaubwürdig. Am 19.10.2017 gab der Lard auf Twitter bekannt, dass er Fragen im "Dr. Sommer-Style" beantworten würde. Ob es zu dem kommt ist fraglich, da am 21.10.2017 Aufnahmen erschienen, die es in sich hatten. In denen schrien sich Rainer und seine Nachbarin an und beschuldigten sich gegenseitig für die Haiderschaft, die den Lard besucht. Durch die Nachbarin wurden viele Sachen klargestellt (worunter die meisten eigentlich schon klar waren). Die wichtigsten: Rainer hat keine Freundin, das ganze Dorf hasst ihn, er hat keine Freunde, er hat fast die Tochter der Nachbarin verprügelt. Dieses Ereignis beendet die 14. Staffel des Drachengames.

Rollen[Bearbeiten]

Hauptrollen[Bearbeiten]

  • DrachenLord (auch Drache, in der Hatersprache: DrechenLard,Buttergolem, Dreche oder Lard) ist ein übergewichtiger, fauler, arroganter, misogyner und geistig umnachteter YouTuber (später auch YouNower), der in Bayern lebt. Die Namensherkunft wird damit begründet, dass er der "Diener der Drachen" sei, obwohl "Lord" übersetzt "Herr" bedeutet. Laut eigener Angaben leidet er unter ADS und LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche) und konnte deswegen nur die Sonderschule besuchen. Er hat keinen beruflichen Abschluss, ist arbeitslos und lebt von Hartz IV. Seine Videos (später auch Streams) thematisieren das Musikgenre Metal, das er gerne hört. In seiner Vergangenheit wurde er mehrfach gemobbt und provoziert, weshalb er mit Kampfsport angefangen hat. Zu seinen persönlichen Lebenszielen gehören eine Familie mit Kindern (mindestens 6) und das Bestreiten seines Lebensunterhalts mit YouTube und YouNow. Im Laufe der Serie hat sich sein Charakter immer weiter in die negative Richtung entwickelt, was z.T. an seiner Manie liegt, deren erste Anzeichen 2015 erkennbar wurden. Das äußert sich unter Anderem durch enorme Stimmungsschwankungen, seinen erhöhten Sexualtrieb und seinen schleichenden Realitätsverlust. Außerdem wird er durch seine ständigen, bis heute andauernden Lügen von den Hatern "LügenLord" (seltener: Lügenzitadelle) bezeichnet. Ferner werden seine Ankündigungen und seine ständigen Widersprüche kritisiert. Sein Charakter und seine Verhaltensweisen führen dazu, dass er eine große Schar an Hatern und Trollen hat, die ihn verabscheuen, provozieren und verspotten.
  • Regenbogenschaf (kurz: RBS) ist DrachenLords größter Erzfeind, der durch Koch- und Satirevideos, welche auf DrachenLord anspielen, bekannt wurde. Er ist der Erfinder der Serie und wird in der Haterszene stets geehrt. Außer seinen behaarten Armen während eines YouNow-Kochstreams konnte man bisher nichts weiteres von ihm sehen, sondern nur seine Stimme hören, welche aufgrund des Einsatzes eines "Stimmverzerrers" allerdings nicht seiner wahren Stimme entspricht (Theorie von Dr. Winkler). Er hat während seiner Besuche in Altschauerberg den "Lügenschatz" in einem Waldgebiet positioniert, wo sich weitere Hater eintragen können, aber auch Fans ferstehst du? Somit hat RBS eine Welle der Fanbesuche losgetreten. Insgesamt betreibt er subtiles Trolling und setzt bei direkter Konfrontation mit DrachenLord in großem Maße Ironie ein, die sein Gegner jedoch nicht versteht. Zudem ist Regenbogenschaf für die Titelmusik der Serie verantwortlich.

Nebenrollen[Bearbeiten]

  • Andrew "Boneclinks" Steel ist ein amerikanischer Hater, der durch Reaction-Videos bekannt wurde. Er wurde zunächst als möglicher Nachfolger Regenbogenschafs angesehen, doch renderte er sich durch Geldgier und Ideenlosigkeit bald wieder aus dem Game. Heute reagiert er zu "Schnappi, das Krokodil" und ähnlichem "content".
  • Der Dunkle Parabelritter (auch DPR) ist eigentlich ein Troll, der so tut, als wäre er DrachenLords Freund. Auch er hört gerne Metal und taucht auf diversen Festivals auf. Bekannt wurde er in der Serie durch sein DrachenLord-Interview und die Tour durch das Filmset. Er besitzt ein Glasauge und spricht mit einem ostdeutschem Dialekt.
  • Ariella war eine Teamspeak-Userin, die sich zunächst als Fan ausgab und DrachenLords sinnlosen Aussagen Beachtung schenkte. Dieser war in sie verliebt und erhob sie zur Moderatorin. Doch am Finale der fünften Staffel, als sie gemeinsam mit anderen Usern das Lügenlord-Lied gesungen hat, entpuppte sie sich als Haterin. Sie soll später unter dem Pseudonym "Engelchen" mit DrachenLord während seiner YouNow-Streams gechattet haben.
  • Erdbeerchen ist die zweite Haterin, die DrachenLord verarscht hat. Sie leistete einen großen Beitrag zum Mettwoch und wurde danach von den Hatern und Trollen verabscheut, was in der Veröffentlichung ihrer persönlichen Daten endete. Sie soll sich beim Drachen entschuldigt haben, danach hat man nichts von ihr gehört.
  • Dorian der Übermensch ist ein HipHop-Kaschperle, der sich zunächst in den Kommentarfeldern von Hatervideos über den Lord lustig machte. Danach wurde ein Song mit dem Titel "Mai Hart Will Go On" veröffentlicht, das Gesangsspuren von Drache beinhaltet. Schließlich soll er der Drahtzieher des Mettwochs gewesen sein, was durch die entstandene negative Krtikwelle dazu führte, dass er sich zunächst von der Serie zurückzog und alle Videos seines Kanals auf "privat" stellte. Auch seine persönlichen Daten wurden durch die Hater verbreitet.
  • DrachenLady hatte einen Auftritt in der Serie, als DrachenLord sie zu einem Interview, zusammen mit ihrem Bruder, gebeten hatte. Sie machte keinen gebildeten Eindruck und wirkte äußerst langweilig. Drache war eine Zeit lang in sie verliebt, doch musste er enttäuscht feststellen, dass sie bereit vergeben war.
  • Drachenbruder ist der Bruder von DrachenLady und hatte den ersten Auftritt während des Interviews seiner Schwester, bei dem er gelegentlich eine Frage beantworten durfte. Er hinterließ einen noch dümmeren Eindruck als seine Schwester, als er auf die Frage "Lieblingsland?" mit "Barcelona" antwortete. In der neunten Staffel hatte er ein Comeback, dieses mal unter dem Pseudonym "Mr. Kackboon". Sein erstes Kanalvideo wurde in Draches Haus gedreht und wurde von den Zuschauern negativ aufgenommen.
  • Ey Mallah, auch als Daniel Richter bekannt, ist ein vermutlich ehemaliger Freund und Saufkumpane des Drachenlords. Er hatte nur einen Auftritt in der Serie, doch gelangte schnell zu einem großen Kultstatus innerhalb der vereinigten Haiderschaft.
  • Der Böse Wolf ist ein weiterer Emskirchener grenzdebiler Vollidiot, der offensichtlich unter einer ähnlichen Behinderung wie DrachenLord leidet. Er tritt immer zusammen mit dem Meddler und spielt die Rolle eines Saufkumpanen, womöglich gegen Bezahlung. Der böse Wolf leidet zudem unter einem Sprachfehler, da man ihn nur sehr schwer verstehen kann.

Erwähnte Personen[Bearbeiten]

  • Ramona ist die Schwester von DrachenLord. Sie wurde zunächst im ersten Staffelfinale von seinem Bruder erwähnt, da diverse Hater sie mit einer Computerstimme mit den Worten "Pass auf, ich weiß wo du wohnst!" belästigt haben sollen. Schließlich konnte sich der Zuschauer ein genaueres Bild von ihr machen, als ihr Bruder dem dunklen Parabelritter im "Roomtour"-Video erklärte, dass das Loch in der Tür des Hamster-Zimmers durch ihren Tritt entstanden sei.
  • Rudi ist DrachenLords verstorbener Vater. Über ihn ist bekannt, dass er während seiner Lebzeiten unermüdlich gearbeitet haben soll und an Prostatakrebs gestorben ist. Er geriet besonders 2015 ins Visier der Hater, da sie wissen, wie sensibel Drache bei diesem Thema ist und da sich dadurch viel Mett generieren lässt.
  • Mudder (Rita) ist die Mutter des Meddlers. Über sie wurden nur wenige Daten bekannt, die von Hatern auf ihrem Facebook-Profil gefunden wurden. Drache hat sie nur während des siebten Staffelfinales erwähnt, als er so tat, als würde er mitten in der Nacht mit ihr telefonieren und nach Alfreds Nummer fragen. Außerdem erwähnte Rainer im Interview mit dem dunklen Parabelritter, während die beiden im brennenesselüberwuchertem Hinterhinterhof stehen, dass die Muddi nach dem Tod von Rudi, den ausgewachsenen Pfundskerl Rainer hat sitzen lassen und durchgebrannt sei.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Darsteller Auftritt
(Folgen)
Anmerkungen
DrachenLord Dr. Rainer Winkler Ab S01 Ist fett und mett.
Regenbogenschaf Michael / Kurt / Dennis / Jochen S02 - S11 Eher im Hintergrund aktiv. Mindestens 130 Jahre alt.

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Darsteller Auftritt
(Folgen)
Anmerkungen
Der Dunkle Parabelritter Alex S07[12] Sanfter Hater, der noch guten Kontakt zum Drachen pflegt.
Drachenlady Laura Mariano S02E23[18] Erster öffentlicher Schwarm des Lords. Weiterhin teilt der Lord 1/4 seines Herkunftslandes mit ihr.
Engelchen Ariella S04 - S06 Die erste große Liebe des Lords, die er nie vergessen wird, auch wenn er ihr eine dicke fette Anzeige rausgehauen hat.
Erdbeerchen Yuliya Volkova Finale S08[19] Von Dorian engagierte Haterin, die den Drachenlord dazu brachte, ihr vor laufender Kamera nach 3 Wochen Internetbekanntschaft einen Heiratsantrag zu machen.
Dorian der Übermensch Dorian Weber Finale S08[19] Drahtzieher des Mettwochs und Urheber einiger satirischer Drachen-Raps.
Imp Über - S11 -
RückmalnStück-Typ Malte Tramp Finale S08[19] Wurde nach dem Mettwoch von den Hater die Prügel rausgeschmissen.
Blaubeerchen Kläher S09 - War eine von mehreren Damen, denen der Lord seine Liebe erklärte.[20]
Maus Lina S09 -
Maus 2 Anna S09 -
Rollstuhllena Lena S10 - Eine Rollstuhlfahrerin, die von Drache durch seine Dummheit und ein Missverständnis auf das Übelste beleidigt wurde.
Onkel/Großcousin Alfred S03 - Geplanter Protagonist für BetterCallAlfred.
Mudder Rita Winkler S01 - Verließ unseren allseits beliebten Kaschber kurz nachdem Rudi eingebuddelt wurde aufgrund eines neuen Stechers.
Rottender Rudi Rudolf Winkler Prolog Einmal im Jahr posizioniert Drachenlord eine Rose an das sonst eher kümmerliche Grab des an Prostatakrebs verstorbenen Rudolf.
Schwester Ramona Winkler S01 Nach der Ejakulation auf ihr Foto und einem Anruf mit Computerstimme wurde der Lord in seiner halienischen Familienehre gepackt und läutete das erste Staffelfinale ein.
Drachenbruder S01 & S09
Dämon Rainer Winkler S13 Neuer Admin auf dem TS. Der klingt zwar verdächtig wie der Drachenlord mit Stimmverzerrer, ist aber ganz sicher eine andere Person ….
Ben Der gude Ben S13 Zunächst Kumpel vom Lurd, dann jedoch von selbigem bei der Polizei verraten.
BibelChannel Benedikt S14 Benedikt klaut dem Rainer seine Streamzuschauer und will ihn vergeblich dazu bringen, mit ihm über Rainers Probleme zu sprechen.

Tiere[Bearbeiten]

Tier Name Auftritt
(Folgen)
Anmerkungen
Hamster 1 - S01E17[21] Kein Name, da sie von Hamstermüttern selbst vergeben wird.
Hamster 2 - xx (siehe Hamster 1)
Ferd Blu S01-S13 Opfer von Draches Sexualtrieb.
Katze - S05 [22] Zuletzt gesehen in der grünen Gießkanne.
Ente - S09 Lag monatelang tot in einer Regentonne.

Produktion[Bearbeiten]

Name Beiträge Funktion Plattform
DrachenLord Ab S01 Mettlieferant YouTube, YouNow, Hitbox, Twitter, Instagram
Regenbogenschaf S01 - Anfang S11 Satirevideos, diverse Songs, Lügenschatz-Positionierer ehemals: YouNow,YouTube,Twitch
Gundoldingen S09 - Satirevideos YouTube
Drache Nervt S02-S03 Satirevideos, eigene Serie DrachenLord nervt YouTube
Drache Pls xx Satirevideos YouTube
Teddy Bär S04 TS-Zusammenschnitte YouTube
Trapstar S07 Stream-Zusammenschnitte YouTube
TurboMyu xx Stream-Zusammenschnitte YouTube
LUEGENLORD.TK S09 Entwickler Last Days of Emskirchen, Dr. Rainer Winkler Wiki und Drachis-Forum YouTube, Unity 3D Game Engine, mwzip
Sylar Spekulatius S03 Entwickler Drache Isolation/Resurrection [3] Unity 3D Game Engine
Dorian der Übermensch Finale S08 Raptexte mit DrachenLords Gesangseinlagen, Mettwoch-Produzent YouTube, ehemals: YouNow
Andrew "Boneclinks" Steel S11-S13 Reaction-Videos YouTube, Twitch, YouNow

Sprache[Bearbeiten]

Um sich der breiten Masse der Internet-User anzupassen, bedient sich die Serie einer einfachen Sprache mit diversen Anglizismen. DrachenLord spricht die meiste Zeit Deutsch mit fränkischem Dialekt. Sehr selten, aber bestimmt werden wahllos einige englische, italienische und japanische Wörter eingestreut, um dem Zuschauer zu suggerieren, dass der Protagonist mehrere Sprachen beherrscht, obwohl das Gegenteil der Fall ist. Wenn der Meddler seine Muttersprache spricht, gelingt es ihm in den meisten Fällen, zusammenhängende Sätze hervorzubringen. Allerdings ist das allgemeine sprachliche Niveau der Serie über die Zeit gesunken und bedient sich immer öfter dem HipHop-Slang. Vor allem ist es das Wort "Alder/Alda", das bei einer besonders hohen Mettproduktion auffallend häufig verwendet wird. Drachenlord beherrscht zudem auch sämtliche Programmiersprachen.

Stilmittel[Bearbeiten]

DrachenLord bedient sich diversen ausgefeilten Stilmitteln. So ist das Stilmittel der Publikumsbeleidigung ein oft verwendetes Werkzeug. Zudem liefert er teilweise Mett. Ankündigungen und non-sense werden auch gerne eingestreut. Die meiste Zeit füllt Winkler seine Videos / Streams mit Langeweile.

DrachenLords Formate[Bearbeiten]

Der Protagonist kann als YouTuber eine Bandbreite an Formaten vorweisen, um dem Zuschauer abwechslungsreiche Inhalte zu bieten. Sowohl bei sich selbst als auch bei seinen Videos gilt: mehr Masse statt Klasse.

Aktuelle Formate[Bearbeiten]

  • #FragDrache (bisher 7 Folgen)
  • DrachenLord (bisher 12 Folgen)
  • Dragon Monday (bisher 25 Folgen)
  • Drache auf´n Radl (bisher 7 Folgen)
  • Time of Metal (bisher xx Folgen)

Ehemalige Formate[Bearbeiten]

  • 4Drachen und der Metal (bisher 2 Folgen)
  • Blödsins Vlog (2 Folgen)
  • Der Albtraum Halloween mit Drache (bisher 1 Folge)
  • Die dümmsten Aktionen im Internet (bisher 2 Folgen)
  • Drache läuft (2 Folgen)
  • DrachenLord Challenge (2 Folgen)
  • DrachenLord und DrachenLady (1 Folge)
  • DrachenLords Hater Heute (2 Folgen)
  • DrachenVlog Der Metaler spricht (21 Folgen)
  • DrachenVlog 2 H(a)rmonie of Metal (5 Folgen)
  • Fanpost beantwortet/DrachenLord Fanpost (3 Folgen)
  • Kurzer Vlog (2 Folgen)
  • Lügenlord (1 Folge)
  • Lustlord (4 Folgen)
  • Metal Workshop (4 Folgen)
  • Metal Bands und Künstler in Filmen und Videospielen (1 Folge)
  • Neues Format Hater Support (2 Folgen)
  • News (bisher 1 Folge)
  • Summer Breeze mit DrachenLord V` (1 Folge)
  • T.o.M. Time of Metal (6 Folgen)
  • Top 5 (bisher 4 Folgen)
  • Vlog des Drachen (28 Folgen)
  • Weihnachts Spezial (3 Folgen)

Kampfansage[Bearbeiten]

Die Kampfansage des Dr. Rainer Winkler gegen den Lord Abbadon.

Grenze zwischen Fiktion und Realität[Bearbeiten]

Dr. Rainer Winkler verkörpert seit Anfang der Serie die Rolle des "DrachenLord". Doch im Laufe der Zeit verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Rolle immer mehr, was wiederum authentischer wirkt. Um die negative Entwicklung abzustreiten, betonte Dr. Winkler Oktober 2015 während seiner Vorlesungen auf YouNow wiederholt, dass "DrachenLord" nur eine Rolle sei.

Running Gags[Bearbeiten]

Haider Ignorieren[Bearbeiten]

Seit Ende 2014 schwört DrachenLord, die lästigen Hater und Trolle zu ignorieren und ihnen keine Aufmerksamkeit zu schenken. Das ist allerdings nur ein temporärer Zustand, der nicht lange dauert. Danach werden die Hater entweder erwähnt oder zur Vorlage neuer Formate (z.B. "Hater Heute"). Besonders 2015 kommt dieser Running Gag häufig zum Einsatz.

Ankündigen[Bearbeiten]

DrachenLord hat einen besonders hohen IQ im Ankündigen - aber nicht in der Durchführung. Das missfällt den Hatern sehr und langweilt die neutralen Zuschauer. Ankündigungen dienen der Bereitstellung inhaltloser Contents, wenn Herr Winkler noch keine Gelegenheit für seine Projekte gefunden hat.

Lügen[Bearbeiten]

Seit den Anfängen werden von DrachenLord wiederholt Lügen erzählt, dazu gehören unter Anderem:

Fachwissenschaftliche Behauptungen des Doktor Winkler[Bearbeiten]

- "Die Haut ist kein Organ" (erste Teamspeak-Ära) - "Hass ist keine Emotion" (nicht genau festzupinnen) - Drachen haben existiert (siehe Staffel 11)

Produktplatzierung[Bearbeiten]

Einige Marken tauchen auffällig oft und unzensiert während der Serie auf. Meist sind sie unter dem Chaos im Hintergrund zu erkennen, eher selten werden Produkte direkt in die Kamera gehalten (z.B. auf Instagram-Bildern). Die dargestellten Marken sind:

  • ja! (56%)
  • REWE (15%)
  • Monster Energy (10%)
  • Breitsamer Honig (9%)
  • Ford (6%)
  • REWE Beste Wahl (4%)

Die REWE-Eigenmarken "ja!" und "REWE Beste Wahl" sind besonders bei Fertiggerichten vertreten, "Monster Energy" bei koffeinhaltigen Energy-Drinks, "Breitsamer" als Lieblingshonig, "REWE" ist der einzige Supermarkt und "Ford" Mondeo ist Draches Limousine (kein Kombi du Pfosten!).

Drech-Sprech[Bearbeiten]

Da die Serie unter vielen Usern Kult geworden ist und da sie eine eigenständige Community geformt hat, ist unter den zahlreichen Hatern, Trollen und einfachen Zuschauern eine eigene Sprechart entstanden, die inoffiziell als "Drech-Sprech" bezeichnet wird. Sie kann außerhalb der Community lediglich von Franken und Sprachwissenschaftlern entschlüsselt werden. Im Grunde ist es Fränkisch mit diversen, berühmten DrachenLord-Zitaten. Sehr bekannt sind die Worte "etzala" (jetzt mal), Haider (Hater), Meddl Loide (Metal Leute) und Brügel (Prügel). Gelegentlich wird auch geschnauft und geschmatzt, um den Protagonisten zu imitieren. Um authentisch zu wirken, ist es ratsam, mit "en" endende Wörter einfach auf "ne" enden zu lassne.

Technische Aspekte[Bearbeiten]

Bild[Bearbeiten]

Auf YouTube haben die Inhalte eine Standardqualität von 480p mit einem Seitenverhältnis von 16:9 und 30 Bildern pro Sekunde.

Auf YouNow ist die Bildqualität hingegen weitaus geringer. Das Seitenverhältnis beträgt, bedingt durch den Aufbau der Seite, 4:3. Zusätzlich bedient sich der Drachenstream dem eher unkonventionellen Fliegengitter-Effekt. Zwar betont Drache immer wieder, dass es an seiner schlechten Internet-Leitung liegen würde, da Ramona Winker der Zahlungspflicht nicht mehr ordnungsgemäß nachkam und die ohnehin schon geringe Internetleitung seitens der Anbieter gedrosselt wurde. Doch Experten vermuten, dass es sich um ein tatsächliches Fliegengitter handelt. Damit könnte Drache verhindern, dass ihm wegen seiner körperlichen Ausdünstungen Fliegen in den Mund gelangen und ihn während seiner Vorlesungen unterbrechen würden. Wegen der schwachen Uploadrate seiner Leitung gleichen viele Streams einer Diashow mit etwa 17 Bildern pro Minute. Drachenlord passt sich der Umstände an und sendet zur Zeit des Öfteren ohne Bild, da auch der auditive Content die Zuschauer zufriedenstellt. Er legt seinen Fokus derzeit auf die Verbreitung seiner Gesangsqualitäten und die Veröffentlichung seiner bahnbrechenden neuen Forschungsergebnisse.

Ton[Bearbeiten]

Für YouTube-Videos kommt das integrierte Mikrofon seiner Spiegelreflex-Kamera zum Einsatz, das eine gute Qualität gewährleisten kann. Für die Streams wurde ein einfaches Tauchspulenmikrofon eingesetzt, über dessen Qualität keine Aussage getroffen werden kann, da die Streamqualität maßgeblich von Draches Internet-Leitung eingeschränkt wird, wodurch man ein Rauschen wahrnehmen kann. Kurzfristig wurde ein Kondensator-Mikrofon zur Verfügung gestellt, welches der Lord zu Beginn falsch benutzte (durch frontales Einsprechen) und erst nach mehrmaligen, hilfreichen Ratschlägen im Chat-Bereich korrekt einsetzte (seitliches Einsprechen). Momentan ist er wieder zu seinem alten Mikrofon zurück gekehrt.

Beliebte Lieder, die der Lord vertont, sind unter Anderem America: "Last Unicorn", Adel Tawil: "Lieder", Sido: "Einer dieser Steine"[23], Mark Forster: "Au revoir" und Celine Dion: "My Heart Will Go On". In der Regel werden alle Lieder in jedem Stream mindestens einmal gespielt, um dem Zuschauer in einer sich ständig ändernden Welt Beständigkeit und eine gewisse Wohlfühlatmosphäre durch bekannte Elemente zu bieten.

Spezialeffekte[Bearbeiten]

Grundsätzlich hält sich der Drachen-Content mit Spezialeffekten etwas zurück. Gelegentlich kommt er aber doch zum Einsatz, um das Publikum zu unterhalten.

In den ersten Videos wurde der Schnips-Effekt häufig in seinen Videos eingesetzt. Dabei taucht nach jedem Schnipsen vom Lord eine Anmerkung oder ein Bild innerhalb des Videos auf. Dieser Effekt hat die Überheblichkeit des Drachen auf subtile Weise unterstrichen. Später kam eine Szene zum Einsatz, in dem der Meddler gegen einen Dinosaurier kämpfte. Dabei fuchtelte er souverän und besiegte den Dino mit einem Lichtstrahl. Für diesen Effekt wurden die Macher von Jurassic Park engagiert, angeblich soll es 23.000 Euro gekostet haben.

In seinem Format "4Drachen und der Metal" griff Drache ebenfalls auf raffinierte, visuelle Effekte zurück. Um sich zu duplizieren und den Anschein mehrerer "Drachen" zu erwecken, musste jede Szene, in dem ein Drache sprach, einzeln aufgenommen werden. Danach wurden diese Szenen in einem letzten Schritt überlappt. Außerdem wurde im Intro ein Flammen-Effekt eingebaut, das sich vom Drachen-Rachen ausbreiten sollte.

Schließlich wurde das Chromakey-Verfahren in fast allen Videos des Q&A-Formats "DrachenLord" angewandt. Hierbei schweben lediglich dieselben zwei YouTube-Kommentare hinter dem Protagonisten, während dieser Fragen beantwortet und kommentiert.

Drehorte[Bearbeiten]

Die Kulissen der Serie haben einen hohen Wiedererkennungswert. Viele Hater und Trolle kennen sich in den Räumlichkeiten des Hauses bestens aus, das an DrachenLords Offenheit in seinen Vlogs und am Horrorspiel "Drache Isolation" liegt. Die Räume zeichnen sich allesamt durch völlige Unordnung, katastrophale hygienische Zustände und durch stümperhaft angefangene, jedoch nie beendete Stellen (z.B. angepinselte und angesprühte Stellen an den Wänden) aus. Außerdem zieht sich die Winkler'sche Kabelführung durch die Zimmer wie ein roter Faden.

DrachenLords Haus[Bearbeiten]

Das Haus des Lords (auch Drachenschanze genannt), das von seinem Großvater gebaut wurde und ehemals das Haus der gesamten Familie Winkler war, dient als Hauptkulisse der Serie. Die Mutter und Schwester sind ausgezogen, sodass der Protagonist seit Jahren alleine lebt. Von Staffel zu Staffel wirkt das Gebäude immer unordentlicher und abgenutzter.

Kellerbereich[Bearbeiten]

Das Untergeschoss wird grundsätzlich gar nicht vom Lord betreten und war nur im "Roomtour"-Video des dunklen Parabelritters zu sehen.[24] Wie der Rest des Hauses ist auch dieser Bereich unsauber und vermüllt. Sie wird von einer weißen Spinnenart bewohnt, die eigentlich als ausgestorben galt - entsprechend viele Spinnennetze bekommt man zu sehen. Die Etage enthält ein großes Abstellraum, das DrachenLord ursprünglich als Aufnahmestudio benutzen wollte. Damit der Raum schallisoliert wird, hat Drache sporadisch ein paar wenige Eierkartons an die Decke geklebt. Bis heute wurde das Aufnahmestudio nicht realisiert. Stattdessen befindet sich darin ein großes Barbie-Puppenhaus. Sein momentaner Plan besteht darin, aus diesem Raum ein "jabanisches Badezimmer" zu gestalten. Neben dem Abstellraum befindet sich ein kleineres Zimmer, in dem bereits einige sanitäre Anlagen installiert sind: ein Waschbecken, eine Badewanne und eine Toilette. Die Badewanne ist übermüllt mit diversen Gegenständen.

Erdgeschoss[Bearbeiten]

Im Flurbereich wurde die hölzerne Trennwand, die sich zwischen Flur und Treppenaufgang befindet, in Staffel 6 vom Lord gewaltsam abgerissen. Ursprünglich sollte eine nachträgliche Verbesserung stattfinden, doch wie viele andere Vorhaben wurde auch sie vernachlässigt. Stattdessen wird die Stelle von einer Ford-Fahne zugedeckt.

Küche[Bearbeiten]

Gekocht wird laut Angaben des Lords regelmäßig - und wer kocht, müsse auch putzen können. So werde die Arbeitsfläche seiner Küche angeblich regelmäßig und gründlich gereinigt. Es befindet sich eine breite Gewürzpalette (z.B. Körri), die der Koch raffiniert einsetzt. Im Roomtour-Video zu sehen war außerdem ein oben angebrachter, kreisförmiger Verkehrsspiegel. Diese kommen eigentlich nur im Straßenbereich an unübersichtlichen Stellen zum Einsatz. Der Lord könnte diesen wegen seines monströsen Hinterns montiert haben, den er während seines Koch-Streams gezwungenermaßen hin- und herschiebt.

Greenscreen-Raum[Bearbeiten]

Der Raum, der größtenteils für das Format "DrachenLord" benutzt wurde, ist der Greenscreen-Raum. Momentan kommt sie nicht mehr zum Einsatz. Sie enthält ein großes grünes zerknittertes Stofftuch und diverse "Saftboxen". Anfangs war die Qualität der in diesem Raum produzierten Videos miserabel, da die Saftboxen durch ihre Schwache Ausleuchtung Schwierigkeiten beim Keying bereitet haben. Später wurde das Problem beseitigt.

1. Stockwerk[Bearbeiten]

"Arbeits"zimmer[Bearbeiten]

Die meisten Dreharbeiten entstanden in Draches Arbeitszimmer (Achtung: iRuni). Durch ein Fenster kann man auf seinen Hof blicken und bereits frühzeitig dort ankommende Hater erkennen. In der ersten Staffel befanden sich an seiner Wand keine Poster und es war auch nicht angesprüht. Ab der zweiten Staffel kamen nach und nach Poster von diversen Bands, in Staffel 7 wurde eine gerade Wand mit schwarzer Farbe von einer Spraydose übersprüht, da sich Drache nicht mit gewöhnlicher Wandfarbe und Farbrolle abmühen wollte. Anfangs stand der Schreib-/PC-Tisch am Fenster und das Sofa an der Wand, das das Zimmer vom Schlafzimmer trennt. Später wurde es vertauscht. Anfangs benutzte der Lord ein Desktop-PC, inzwischen ist er zu einem Notebook mit Funkmaus (!) gewechselt. In diesem Zimmer entstehen außerdem fast alle YouNow-Streams und es wird sechs Stunden lang für YouTube-Videos geschnitten. Direkt neben seinem "Arbeits"platz befinden sich ein Wasserkocher, Kaffeemaschine, Tassen und einige Lebensmittel, damit sich der Lord nicht ständig in die Küche begeben muss, wenn er alle 20 Minuten eine Heißhungerattacke hat. In den Anfängen wurde die Kamera so positioniert, dass man auch die Zimmertür sehen konnte. Inzwischen sieht man ausschließlich die mit seinen Postern zugeklebte Schrägwand und einen kleinen Ausschnitt der Fensterwand.

DrachenLords Schlafzimmer[Bearbeiten]

Unmittelbar neben dem Arbeitszimmer befindet sich das Schlafgemach des Lords. Neben seinem Nachttisch ist ein Analdildo positioniert. Durch eine Tür kann man in den Balkonbereich gelangen.

Hamsterzimmer[Bearbeiten]

Das ehemalige Zimmer von Ramona Winkler wurde während der zweiten Staffel in ein "Hamsterzimmer" umfunktioniert, da sich darin das Hamsterkäfig befindet und von dem in einem Vlog berichtet wurde. Während der "Roomtour" vom dunklen Parabelritter ist das Zimmer erneut zu sehen, dieses mal mit einer abgerissenen Tür, welches ein großes Loch hat. Angeblich wurde der Schaden bereits durch ein Lowkick des Drachen-Schwestern zugefügt.

2. Stockwerk (Dachkammer)[Bearbeiten]

Durch eine kleine Treppe kann man in die oberste Etage des Hauses - in das Dachgeschoss - gelangen. In diesem Bereich wurden allerdings keine Videos gedreht, sodass der Inhalt unbekannt ist. Man vermutet, dass sich darin CreeperDarkos befindet, geknebelt und gefesselt auf dem Boden sowie unter DrachenLords Gefangenschaft, der ihn gelegentlich mit seinen pikanten Pfannkuchen füttert.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Montags kommt die Montagsfolge, manchmal auch Sonntagabend, aber auf keinen Fall Dienstag. Wenn sie Montag nicht kommt, dann kommt sie gar nicht. Dann kommt meistens noch eine Folge, aber nicht Dienstag, Mittwoch ist zu weit in der Woche, also kommt sie Donnerstag. Aber wenn sie dann Donnerstag nicht kommt, dann kommt sie vielleicht erst Samstag oder Sonntag, je nachdem. Vielleicht kommt aber auch spontan morgen eine Folge, da müsste man schauen wie das zeitlich passt. Es kommt wenn es kommt, versprechen kann man nichts, nur ankündigen, das sind aber dann unverbindliche Aussagen.

Auswirkungen[Bearbeiten]

Der Bekanntheitsgrad der Serie hat 2015 rapide zugenommen, was enorme Auswirkungen auf Dr. Winklers Charakter, sein Leben und seine Umwelt hat. In den meisten Fällen sind sie negativ.

Auf Dr. Winkler[Bearbeiten]

Psyche und Charakter[Bearbeiten]

Ein äußerst belastendes Problem auf DrachenLord sind Hater und Trolle, die ihn verspotten und seine kostbare Zeit vergeuden. Anfangs machten Trolle den größten Teil unangenehmer Zuschauer aus und schrieben unverschämte Kommentare unter DrachenLords Videos. Selten wandte sich der renommierte Wissenschaftler den Trollen zu und hatte eine gesunde geistige Verfassung. Die Aufmerksamkeit auf lachschon, später krautchan war es, welche die Zahl der Trolle deutlich ansteigen ließ, parallel zu den Abonnenten- und Zuschauerzahlen. Die Sticheleien gegen ihn nahmen zu und ab diesem Zeitpunkt gesellten sich die ersten Hater dazu. Als diese seine Schwester mit einer Bezeh-Gobjudatimme anriefen, wandte sich DrachenLord wutentbrannt an sie in einem Video, welches als das Ausrastvideo bekannt wurde. Von da an wurde den Hatern bewusst, dass sich Drache äußerst leicht aus der Ruhe bringen lässt. Besonders Regenbogenschaf wurde zur Zielscheibe des Doktors, als er Mai 2014 begann, Satire-Videos zu bringen. Immer wieder schwor DrachenLord, die Hater und Trolle zu ignorieren, was jedoch stets von kurzer Dauer war. Je weiter der Hate und das Trolling zunahm, desto empfindlicher und wütender wurde Herr Winkler. Zur vermeintlichen Abwehr kam der bekannte Bannhammer zum Einsatz, vor allem während der TS-Ära.

2015 kamen erste Anzeichen einer Manie dazu, die sich durch häufige und extreme Stimmungsschwankungen äußern. Weiterhin sind eine erhöhte Libido, also ein gesteigerter Sexualtrieb erkennbar. Das Pferd "Blu", das DrachenLords Mutter gehört, soll dabei zum Opfer gefallen sein. Durch Winklers gesteigertes Mitteilungsbedürfnis wird das Symptom durch die Einführung des Formats "#FragDrache", in dem persönliche Fragen zum Thema Sexualität beantwortet werden, ersichtlich. Die Realitätswahrnehmung ist deutlich gemindert, stattdessen kommt Größenwahn deutlicher zum Vorschein. Des Weiteren hat Draches Manie zunehmende Auswirkungen auf seine körperliche Hygiene, da er seine Aufmerksamkeit banaleren Dingen schenkt. Der Umgang mit Geld wird immer verantwortungsloser, beispielsweise gibt er lieber Geld für ein Musikprogramm, statt eigenständig seine Internet-Rechnung zu bezahlen, oder die Beschaffung eines Greenscreams mit Saftboxen statt den Schimmelbefall seines Hauses zu bekämpfen, usw. Schließlich ist auch die fehlende Einsicht offenkundig, in dem DrachenLord auf seinem Standpunkt beruht und keine andere Meinung zulässt, z.B. beim Thema "Deutsche Bahn".

Körperliche Gesundheit[Bearbeiten]

Seit Anfang der Serie leidet Dr. Winkler unter eigenverschuldetem, starkem Übergewicht. Seine Faulheit, gepaart mit übermäßigem Konsum fetthaltiger Nahrungsmittel führen zu seiner adipösen Figur. Er begründet es damit, dass er "etzala kine Zeitz" für ausgewogene Ernährung und Sport hätte, weil er an wichtigen Forschungen arbeitet und zugleich für seine Serie tätig ist. Im Laufe vergangener Monate nahm Dr. Winkler einige Kilogramm an Gewicht zu, das er mit "lieber a Fass als a Sixpäck" begründet. Deutlich wurde die Gewichtszunahme durch das Das Bild, welches im November zur Vorlage zahlreicher Memes wurde.

Alltag[Bearbeiten]

Klassischerweise birgt der Ruhm einige Schattenseiten. Durch die steigende Bekanntheit der Erfolgsserie häuften sich vor allem 2015 die Besuche der Fans am Drehort Altschauerberg, das sogar in Sachschäden und Ruhestörung des Wissenschaftlers endeten. Den Höhepunkt bildete der Klau des Daim-Eises, auf das sich der Wissenschaftler nach einem anstrengenden Tag wissenschaftlichen Schaffens so sehr gefreut hatte. Im August 2015 erschien Dr. Winkler beim Summer Breeze, um seine Vorlesungen zu halten. Der Ansturm der "Fans" war sehr groß, alle skandierten "Lügenlord" und die Security des Veranstalters war überfordert, die Massen zu kontrollieren. Ende 2015 gab Dr. Winkler während eines YouNow-Streams bekannt, sein Haus zu verkaufen und in eine Wohnung zu ziehen. Als Grund nannte er, dass das Set nicht mehr zeitgemäß sei und dass die Serie einen neuen Anstrich brauchen würde.

Dr. Winklers Nachbarn[Bearbeiten]

Nachbarn des Protagonisten waren ebenfalls von den Fan-Besuchen betroffen und wurden von den Trollen belästigt. Die Umgebung wurde von "Brügelrausschmeißer"-Sticker geschmückt, den Höhepunkt bildete der Notruf-Missbrauch der Freiwilligen Feuerwehr Emskirchen. Als Konsequenz patrouillieren häufiger Rednecks von Altschauerberg, um potentielle Hater und Trolle abzufangen. Das Betreten eines Waldgebietes wurde seit der Positionierung des Lügenschatzes von Regebogenschaf verboten.

Online-Kultur[Bearbeiten]

Kaum ein anderer deutscher YouTuber und YouNower besitzt im Vergleich zu seinen Fans so viele Hater und Trolle wie DrachenLord. Längst ist unter den Hatern ein Zusammengehörigkeitsgefühl entstanden und sie haben eine gemeinsames Vokabular entwickelt, deren Ursprung meist die Seite lachschon.de ist.

Time of Metal[Bearbeiten]

Der Time of Metal so stellt es der Youtuber Dr. Rainer Winkler da, ist ein Vlog,in welchen er die News, Kommentare und wichtige Ankündigungen erläutern wird, die in der kommenden Woche ansteht.

Gründe für den Erfolg[Bearbeiten]

Die Online-Serie findet unter den 14- bis 40-Jährigen (Menschen, die älter als Draches verstorbener Großvater sind) Internet-Nutzern großen Anklang. Dies hat mehrere plausible Gründe.

Überlegenheit des Zuschauers[Bearbeiten]

DrachenLord zeigt mit seinem lustigen Erscheinungsbild, seinem dümmlichen Charakter und seinen schändlichen Verhaltensweisen, wie man es als YouTuber bzw. YouNower nicht macht. Er gilt als das perfekte Opfer, über das man sich mokieren kann und durch das sich der gemeine Zuschauer überlegen fühlen darf. Dieses Phänomen haben sich einige deutsche Privatsender mit ihren "Scripted-Reality"-Formaten längst zunutze gemacht, die inzwischen hohe Quoten versprechen.

DrachenLord als gläserner Mensch[Bearbeiten]

Laut eigenen Aussagen des Protagonisten mache es ihm nichts aus, wie er sich der Öffentlichkeit zeigt. So bereiten ihm peinliche Handlungen wie das Zeigen seiner Sex-Spielzeuge absolut keine Scham. Er begründet es damit, dass er sich natürlich zeigt, so wie er "eben" ist. Durch diese Art und durch das Bekanntwerden seines genauen Wohnorts wird die Neugier der Hater und Trolle angeregt und durch Leaks sowie peinliche Aktionen des Lords gesättigt.

Möglichkeit der Mitgestaltung[Bearbeiten]

Ein besonderes Merkmal der Serie ist, dass jeder Internet-User den Verlauf einzelner Folgen und teilweise sogar ganzer Staffeln (mit)bestimmen kann. Dies können Beiträge in Form von Chatnachrichten, Kommentaren und Memes bis hin zu Satirevideos und größerer Projekte (z.B. dieser Wiki) sein, welche DrachenLords Aufmerksamkeit erregen und worauf er reagieren muss. Entsprechend viel Frustration und Enttäuschung seinerseits wird als Mett bezeichnet und von Hater und Trollen gefeiert.

Pokalübergabe[Bearbeiten]

Der 07.12.2015 geht als einen besonderen Tag für den Drachenlord ein, durch die Übergabe des Pokal vom Anhänger derhonigdachse34 wird die Überlegenheit des Dr. Rainer Winkler weiterhin gestärkt.

Social Media[Bearbeiten]

Um mit den zahlreichen Fans der Serie in Verbindung zu bleiben, seinen Mitteilungsdrang zu stillen und um eine Mitgestaltung an der Serie zu ermöglichen, ist der Protagonist auf diversen Social Media-Plattformen registriert, bei denen er des Öfteren einen Beitrag postet.

Twitter[Bearbeiten]

Das meistgenutzte Social Media-Netzwerk von DrachenLord ist Twitter. Hier berichtet er über seine Uploads auf seinen Kanälen "DrachenLord" und "DrachenLP", seine Likes zu verschiedenen YouTube-Videos, seinen Instagram-Bildern und Statements zu sich selbst und zu jeglichen Auseinandersetzungen. Die Antworten darauf sind fast ausschließlich negativ.

Instagram[Bearbeiten]

Auf Instagram werden banale, belanglose Bilder gepostet, die Einblicke hinter die Kulissen und Draches trauriges Leben ermöglichen. Hier ist die Resonanz positiver als auf Twitter.

Kritik[Bearbeiten]

Die Serie erhält gemischte Bewertungen und wird kontrovers diskutiert. Sie wird insbesondere von neuen Zuschauern kritisiert, welche kein Verständnis für die Absichten der Hater zeigen. Das liegt daran, dass DrachenLords Charakter nicht sofort offensichtlich wird. In den meisten Fällen findet man erst nach einigen Folgen Gefallen an der Serie, empfindet Abscheu gegenüber dem Protagonisten und verliert jegliches Mitleid mit ihm.

  • "Drachendreck, 1 peh!" - MayWoodMUC, Hurensohn
  • "DrachenLord und sein Haterschwarm sind das lustigste, das mir im Internet je begegnet ist. Ein zwerchfellerschütterndes, asoziales Projekt im Internet" - YouTube-User "131aine"
  • "Wer zum Teufel ist der Fettsack und warum wird ständig unser Name unter seinen Videos benutzt?!" - IGN
  • "Herr Winkler, Sie müssen noch Ihr Blutdruckmessgerät bei uns abholen!" - Apotheken Umschau, 10/2015
  • "Lieben Hatern, habt Ihr kein Lebän? Der Drachenlord macht doch super fidios und reißt sich für euch den Arsch auf! Und ich bin nicht der Drache verdammte Axt" - Rainos Winkleros (berühmter adipöser Youtuber)

Darüber hinaus besitzt die Serie ein äußerst hohes Suchtpotential.

Spin-off[Bearbeiten]

Da Game of Trolls sehr beliebt ist und im Internet immer bekannter wird, wurde im Juli nach dem Showdown zwischen DrachenLord und RBS ein Spin-off geplant, die von Dr. Winklers Anzeigen gegen Hater handelt. Sie wurde jedoch nie verwirklicht.
Siehe auch: BetterCallAlfred

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • YouNow-Partnerschaft
  • Hitbox-Partnerschaft
  • stets auf Platz 1 bei YouNow unter dem Hashtag "#deutsch-drachenlord-offiziell"
  • nominiert für die Darwin-Awards 2017 (nur für den Fall)

Zukunft der Drachensaga[Bearbeiten]

Einige Fans der Serie sagten Ende 2015, dass das kommende Jahr das "Jahr des Drachen" werden würde. Diese Bemerkung hat bei Dr. Rainer Winkler leichte Skepsis ausgelöst. Auch Experten befürchten, dass 2015 der Zenit bereits erreicht und überschritten worden sein könnte. Bereits jetzt zeigen sich Abnutzungserscheinungen, v.a. bei den Segsschreiben-Leaks mit diversen Mädchen. Doch durch Draches sture "Unbesiegt-Haltung" wird der Serie eine lange Lebensdauer vorausgesagt.

Drachenlords Tod und Comeback[Bearbeiten]

Drachenlords Tod wurde am 29.12.2015 um 12 Uhr von einer befreundeten Person des Drachen festgestellt. Ein Video, welches die Zuschauerschaft über das künftige Ausbleiben von Videos informieren sollte, wurde von dieser höchst persönlich auf dem Kanal des Drachenlords hochgeladen. Hater und selbst die eigenen Anhänger spekulieren ob es sich eventuell um eine Planung eines Comebacks seitens des Lords handeln könnte.

Comeback: Wie sich später herausstellte, plante der Drachenlord mit dem Video seines Todes eine Rolle auf Youtube einzunehmen, welche er vorher nie hatte. Dr. Rainer Winkler möchte in eine "Arschlochrolle" schlüpfen, welche repräsentieren soll, dass es ihm scheißegal ist was die Hater, Trolle und Kaschper von ihm halten und denken.

Einzelnachweise, die wo waiterhelfen[Bearbeiten]

<references>